Investitionen

Hier finden Sie die wichtigsten Investitionen der Schloss-Stadt Hückeswagen(>10 T€).

Produktbereich Bezeichnung / Beschreibung Adresse Einzahlung Auszahlung
  1215
5000467: Erwerb von Sirenen

Erwerb von beweglichen Sachen des Anlagevermögens

Die Warnung der Bevölkerung bei Krisen und Katastrophen soll landesweit durch den Ausbau des Sirenennetzes deutlich verbessert werden. Zuletzt wurden die Sirenen an den Standorten Rathaus, in Wiehagen und auf dem Feuerwehrhaus Herweg erneuert. In 2021 ist der Aufbau einer neuen Sirene auf einem Firmengebäude im Bereich Stahlschmidtsbrücke/Kobeshofen geplant.

Kobeshofen - 22.000 €
  1215
5000463: Erwerb Löschfahrzeug (LF/10)

Erwerb von beweglichen Sachen des Anlagevermögens

Die Fahrzeugtechnik hat sich in den letzten 15-20 Jahren erheblich verändert. Um technischen Anforderungen gerecht zu werden, müssen ältere Fahrzeuge ausgetauscht werden. Das vorhandene Fahrzeug hat aktuell ein Alter von rd. 23 Jahren und befindet sich in einem technisch schlechten Zustand. Als Ersatz wird ein Löschgruppenfahrzeug LF 10 für die Löschgruppe Holte beschafft.

Neuenholte 6 -153.700 € 226.000 €
  1215
5000488: Erwerb Hubrettungsfahrzeug DLK

Erwerb von beweglichen Sachen des Anlagevermögens

Das vorhandene Fahrzeug hat aktuell ein Alter von über 20 Jahren. Die Fahrzeugtechnik hat sich in den letzten 15-20 Jahren erheblich verändert, so dass die Beschaffung eines neuen Hubrettungsfahrzeuges (Drehleiter DLK 23/12) zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und zur Gewährleistung von vorbeugenden und abwehrenden Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung notwendig ist.

Bachstraße 6 - -
  1114
5000444: Feuerwehrhaus Stadt

Abwicklung von Baumaßnahmen-Hochbau

Untersuchungen verschiedener Institutionen auf Tauglichkeit und Sanierungsbedürftigkeit haben gezeigt, dass sich gesetzliche Vorgaben, technische Notwendigkeiten und Arbeitsschutzbestimmungen im Altgebäude nicht mehr umsetzten lassen. Dadurch wird die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr langfristig geschwächt. Inzwischen wurde im Brunsbachtal ein Standort für den Neubau gefunden. Ein bestehendes Gebäude am neuen Standort muss abgerissen werden. Der aktualisierte Planungsstand führt zu den hier dargestellten Investitionskosten.

Zum Sportzentrum - -
  1114
5000477: Neubau Löwengrundschule Brunsbachtal

Abwicklung von Baumaßnahmen-Hochbau

Im Frühjahr 2018 wurde durch einen Bürgerentscheid beschlossen, im Brunsbachtal einen Neubau für die Löwengrundschule zu errichten. Ausgehend von den Planungsgrundlagen wurde zwischenzeitlich durch eine europaweite öffentliche Ausschreibung ein General-Unternehmer ermittelt, der die Errichtung des Gebäudes übernimmt. Für das Gesamtprojekt beläuft sich das Budget auf insgesamt 20.100.000 €.

Zum Sportzentrum -18.000 € 8.498.400 €
  1114
5000478: Sanierung Montanusschule

Abwicklung von Baumaßnahmen-Hochbau

Zum Substanzerhalt sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen (Dach, Fassade, Fenster, etc.) durchzuführen. Die Arbeiten zur Sanierung der Sporthalle haben begonnen. Die Planung der Gesamtmaßnahme soll in 2021 ausgeschrieben werden. Danach erfolgt sukzessive die Sanierung von Turm A und B, des Forums sowie des Hauptriegels. Der endgültige Projektplan wird nach der Planungsabstimmung festgelegt. Insbesondere die Umsetzungsmöglichkeiten der Klassen und die Zugänglichkeit zur Baustelle im Schulbetrieb sind zu beachten.

Weststraße 37 - 1.545.000 €
  1114
5000504: Sanierung Grundschule Wiehagen

Abwicklung von Baumaßnahmen-Hochbau

Es fallen Maßnahmen für unterschiedliche Gewerke zum Erhalt des Gebäudes an. Dieses sind nach ersten Planungen: • Sanierung des Daches (200.000 € in 2021) • Erneuerung der Eingangstür (10.000 € in 2021) • Erneuerung der Alarmierungsanlage (35.000 € in 2021) • Erneuerung der Heizungsanlage (20.000 € in 2022) • Sanierung der Fenster (40.000 € in 2022)

Blumenstraße 51 - 245.000 €
  1114
5000483: Sanierung und Anbau FW Straßweg

Abwicklung von Baumaßnahmen-Hochbau

Es ist eine Anpassung an die aktuellen Vorschriften und an die Personalsituation notwendig, unter anderem in Bezug auf geschlechtergetrennte Toiletten und Umkleideräume, da zunehmend auch weibliche Feuerwehrleute den Dienst verrichten. Der notwendige Umfang der Einzelmaßnahmen muss mit der Wehrleitung und den Zugleitungen noch genauer bestimmt werden. Die Haushaltsansätze wurden daher zunächst pauschal gefasst und werden sukzessive für die einzelnen Standorte konkretisiert.

Straßweg 25 - 300.000 €
  1114
5000484: Sanierung und Neubau Lagerhalle FW Herweg

Abwicklung von Baumaßnahmen-Hochbau

Es ist eine Anpassung an die aktuellen Vorschriften und an die Personalsituation notwendig, unter anderem in Bezug auf geschlechtergetrennte Toiletten und Umkleideräume, da zunehmend auch weibliche Feuerwehrleute den Dienst verrichten. Der notwendige Umfang der Einzelmaßnahmen muss mit der Wehrleitung und den Zugleitungen noch genauer bestimmt werden. Die Haushaltsansätze wurden daher zunächst pauschal gefasst und werden sukzessive für die einzelnen Standorte konkretisiert.

Neuenherweg 1 - -
  1114
5000485: Sanierung und Anbau FW Neuenholte

Abwicklung von Baumaßnahmen-Hochbau

Es ist eine Anpassung an die aktuellen Vorschriften und an die Personalsituation notwendig, unter anderem in Bezug auf geschlechtergetrennte Toiletten und Umkleideräume, da zunehmend auch weibliche Feuerwehrleute den Dienst verrichten. Der notwendige Umfang der Einzelmaßnahmen muss mit der Wehrleitung und den Zugleitungen noch genauer bestimmt werden. Die Haushaltsansätze wurden daher zunächst pauschal gefasst und werden sukzessive für die einzelnen Standorte konkretisiert.

Neuenholte 6 - 100.000 €
  5101
5000499: ISEK – Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Abwicklung von Baumaßnahmen-Tiefbau

Im Rahmen einer langfristigen perspektivischen Stadtentwicklungsplanung, zur Einwerbung von Städtebaufördermitteln sowie zur Vorbereitung der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes wird ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) erstellt. Ziel ist es, in 09/2021 den Grundförderantrag zur Einwerbung von Städtebaufördermitteln einzureichen und das ISEK simultan in den Qualifizierungsprozess der Förderkulisse Regionale 2025 einzubetten.

Auf´m Schloss 1 - 271.000 €
  5506
5000466: Wegebau Friedhof

Abwicklung von Baumaßnahmen-Tiefbau

Die einzelnen Grabstellen auf dem städtischen Friedhof "Am Kamp" sind durch ein umfangreiches ca. 8.800 m² großes Wegenetz miteinander verbunden. Die Wege sind zum Teil in einem schlechten Zustand und sollen sukzessive durch eine Pflasteroberfläche ersetzt werden. Eine Kostenermittlung ergab ein Gesamtinvestitionsvolumen von 1.200.000 €. Die Gesamtsumme wurde auf 10 Jahre (2017-2026) verteilt. Die Sanierung der ersten beiden Abschnitte ist in 2019 und 2020 erfolgt.

Am Kamp 2 - 120.000 €
  Summe -171.700 € 11.327.400 €